Dermatest Logo
startbild klein

Sicherheitsbewertung

Hersteller kosmetischer Mittel sind verpflichtet, vor dem erstmaligen In-Verkehr-Bringen ihrer Produkte für diese eine Sicherheitsbewertung zu erstellen.

Die Deutsche Kosmetikverordnung (KVO) legt dabei fest, dass zur Erstellung der Sicherheitsbewertung "das allgemeine toxikologische Profil der Bestandteile, ihr chemischer Aufbau und der Grad der Exposition" berücksichtigt werden soll.
Eine Sicherheitsbewertung ist grundsätzlich nur für die Rezeptur gültig, für die sie erstellt wird. Jede Änderung einer Rezeptur führt automatisch zur Ungültigkeit der Bewertung. Ebenso ist eine Sicherheitsbewertung nicht zeitlich unbegrenzt gültig. Die Gültigkeit ist abhängig vom Erstelldatum der Sicherheitsbewertung und stellt die Sicherheit des Produktes zum Zeitpunkt der Bewertung dar.