Dermatest Logo
startbild klein

Werden Sie Proband bei Dermatest®

Ein Proband bei Dermatest® zu sein, ist mehr als ein kleiner Nebenjob.
Ihre Mitarbeit als Proband bei uns ist interessant, sicher, leicht und zahlt sich für Sie aus.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über das Institut Dermatest® und über die Kosmetiktestungen, an denen Sie teilnehmen können. Von Beginn an steht Ihnen dabei unser kompetentes Fachpersonal betreuend zu Verfügung.

Wer ist Dermatest® und was machen wir?
Die Dermatest® GmbH wurde 1978 von dem Hautarzt Dr. med. Werner Voss gegründet und ist seit über 30 Jahren als führendes Forschungsinstitut Anbieter von unabhängigen dermatologischen Dienstleistungen für nationale und internationale Kosmetikhersteller.
Schnell, individuell und wissenschaftlich objektiv führen wir dermatologische Studien unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Kunden durch.

Wir bei Dermatest® überprüfen, ob die Aussagen, die Kosmetikhersteller für ihre Produkte ausloben wollen (z.B. „spendet Feuchtigkeit für den ganzen Tag“, „reduziert Falten“ usw. ) auch wirklich zutreffen, da sie staatlichen Kontrollen unterliegen.
Unser Ziel es, Aussagen über die Wirksamkeit kosmetischer Produkte auf eine wissenschaftlich gesicherte Basis zu stellen.



Was sind Kosmetiktestungen?
Zum Arbeitsfeld der Dermatest® GmbH gehören vor allem Testungen und hautfachärztlich kontrollierte klinische Prüfungen für Produkte der kosmetischen Industrie.
Spezielle Untersuchungen werden in Zusammenarbeit mit Fachärzten für Ophthalmologie, Zahnmedizin, Gynäkologie, Pädiatrie oder der Veterinärmedizin durchgeführt.
Das verbessert unsere wissenschaftlichen Aussagen über die Wirksamkeit der Produkte, wenn z. B. Produkte geprüft werden, bei denen unterschiedliche Fachrichtungen der Medizin beteiligt sind (z.B. Kinderarzt bei Babyprodukten, Zahnarzt bei Zahnpasta).
Es werden auch apparative Untersuchungen eingesetzt, welche die genaue Beschaffenheit der Haut messen und mit denen Unterschiede in der Haut vor und nach der Anwendung eines neuen Kosmetikums ermittelt werden können.


Welche Testarten gibt es?
Es gibt viele verschiedene Tests, bei denen Sie bei uns teilnehmen können. Jede unserer Testreihen ist individuell auf das Produkt und das Forschungsverfahren abgestimmt.
Das sind z.B. Pflastertest, bei denen einige Präparate auf Ihren Rücken mit besonders hautverträglichem Pflaster aufgeklebt und dort für 24 Stunden belassen werden. Nach diesen 24 Stunden werden die Pflaster abgenommen und Ihr Rücken dann im Anschluss auf eventuelle Rötungen untersucht. Bei vielen anderen Tests werden vor und nach der Anwendungsperiode (oft sind das Zeiträume von 4 Wochen)  Untersuchungen vorgenommen. Diese Untersuchungen gehen nicht nur schnell, sondern sind auch – natürlich – immer schmerzfrei: Es handelt sich in keinem Fall um unangenehme Untersuchungen.


Sicherheit
Bei allen Untersuchungen, die wir für Firmen aus der ganzen Welt durchführen, haben wir eines vor allem im Auge: Die Sicherheit unserer Probanden.

Alle Produkte, die bei der Dermatest in die Testung am Menschen kommen, sind primär sicher, das heißt, sie enthalten nur Inhaltsstoffe, die im Rahmen der EU-Kosmetikverordnung für Kosmetika in den eingesetzten Konzentrationen zugelassen sind.
Das ist gesichert, weil entweder schon sehr lange Erfahrungswerte mit den Einzelsubstanzen vorliegen, oder weil die Inhaltsstoffe in ausführlichen in-vitro Tests (Zelltests und Labortests) untersucht worden sind.
Wir überprüfen die Konformität jedes einzelnen Inhaltsstoffes immer, bevor wir es in die Testung geben.
Darüber hinaus werden die Testungen von unseren zahlreichen Wissenschaftlern überwacht und betreut, die in ihrem Studium genau hierfür ausgebildet wurden.
Denn jeder Test, der bei uns durchgeführt wird, wird von Hautärztinnen und Hautärzten, und Biologinnen begleitet, die neben ihrem Studium auch ausführliche Weiterbildungen in Bereich der kosmetischen Testung (GCP) durchlaufen haben.
Alle unsere Study Nurses, also die Mitarbeiterinnen, die die Messungen bei Ihnen  durchführen und die Sie durch den Test begleiten, sind dermatologisch ausgebildet.
Das heißt, sie sind jederzeit in der Lage, Sie fachlich kompetent zu betreuen.
Sie haben also zu jedem Zeitpunkt der Tests einen direkten Kontakt zu unseren Hautärzten, zur Forschungsleitung und unseren betreuenden Mitarbeiterinnen.

Sollten Hautveränderungen bei Ihnen vorliegen oder im Laufe der Testung auftreten, werden Sie von einem Facharzt der Dermatologie (Hautarzt) untersucht und beraten. Sollten – in seltenen Fällen kommt dies vor – Hautveränderungen bei Ihnen sichtbar werden, weil Sie im speziellen eine Unverträglichkeit entwickelt haben, werden Sie natürlich auf unsere Kosten behandelt. Nur, um Ihnen Zahlen an die Hand zu geben: In 2014 hatten wir bei über 10.000 Probanden lediglich einen Behandlungsfall, bei dem eine kurze Behandlung mit einem leichten Kortisonpräparat notwendig war.


Ablauf
Natürlich werden Sie vor Einschluss in eine Studie genau darüber aufgeklärt, wie der Test abläuft und welchen Zeitaufwand Sie dafür aufwenden müssen.
Sie erhalten als Proband bei Dermatest selbstverständlich ein Honorar.
Professionelle Mitarbeit zahlt sich für Sie aus: Denn für uns sind Probanden, die umfangreiche Rückmeldungen zu den Produkten geben, sehr wichtig.
Schließlich möchten wir bei Dermatest nicht nur nachweisen können, was ein kosmetisches Produkt „kann“, sondern auch, ob es eventuell zu Unverträglichkeiten (Rötungen, Brennen, Prickeln) auf der Haut kommt.